News  

Liebe Eltern

Ein spezielles Schuljahr ist heute zu Ende gegangen. Die Coronakrise hat alle gefordert, Sie liebe Eltern, in einem besonderen Mass. Wir danken Ihnen herzlich für Ihren Einsatz, Ihre Flexibilität und Ihre Unterstützung. Sie haben die Ferien redlich verdient.

Auch wenn sie wegen der Coronakrise vielleicht nicht in Ihre Heimat fahren können, wünschen wir Ihnen gute Erholung und viel Sonnenschein. Bedenken Sie, dass auch nach den Ferien die Coronakrise weiter den Schulalltag beeinflussen wird. In welcher Form Sie am 1. Schultag teilnehmen können, wird sich je nach Verlauf der Pandemie zeigen. Sie werden kurz vor Schulbeginn informiert.

Nach wie vor gelten die Vorsichtsmassnahmen des Bundesamtes für Gesundheit BAG (Hände waschen, Distanz halten, bei Krankheitszeichen zuhause bleiben, evtl Schutzmaske tragen, Covid19-App herunterladen).

Weitere Infos zur Coronakrise, welche die Schule betreffen, finden Sie auf der Website der Schule Horgen: www.schule-horgen.ch

Passen Sie auf sich und Ihre Familie auf, halten Sie weiterhin Abstand.
Wir wünschen Ihnen Allen Gesundheit und erholsame Ferien

 

Geschenk-Aktion für Osteuropa

Dankesbrief aus Ungarn

IMG 20200317 122919

 

Quintalsbrief Mai 2020

Kurzbericht Fachstelle für Schulbeurteilung

 

 

 

   

Schulsozialarbeit - Ein Angebot im Lebensraum Schule

 

AKTUELL: Nehmen Sie bitte den Evaluationsbericht zur Schulsozialarbeit in Horgen zur Kenntnis. Besten Dank

 

Was ist Schulsozialarbeit und an wen richtet sie sich?

  • Schulsozialarbeit ist ein Beratungs- und Unterstützungsangebot für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrpersonen und Mitarbeitenden der Schule.
  • Schülerinnen und Schüler erhalten rasch und unkompliziert Hilfe und Unterstützung. Bei Ängsten, Sorgen, Streit oder Fragen zum Zusammenleben können sie alleine oder auch in Gruppen die Beratung der Schulsozialarbeit in Anspruch nehmen. Dabei geht es darum, die Situation genau anzusehen und gemeinsam Lösungen zu suchen.
  • Eltern können Kontakt mit der Schulsozialarbeit aufnehmen, wenn sie sich über die Entwicklung ihres Kindes Sorgen machen oder eine Situation in der Schule sie beunruhigt.
  • Die Schulsozialarbeit kann helfen, sich Klarheit zu verschaffen, sie kennt sich in vielen Schul- und Entwicklungsfragen aus und kennt die Fachstellen.
  • Lehrpersonen können schwierige Situationen von Einzelnen oder Gruppen mit der Schulsozialarbeit besprechen. Allenfalls werden Probleme gemeinsam aufgegriffen und bearbeitet.
  • Für die ganze Schule oder in einzelnen Klassen kann die Schulsozialarbeit Projekte oder Aktivitäten anregen und begleiten.

 

Wie arbeitet die Schulsozialarbeit?

  • Die Schulsozialarbeit ist an der Schule präsent, hat feste Bürozeiten oder ist telefonisch erreichbar.  Die Kontaktaufnahme ist einfach.
  • Die Einzelberatung ist in der Regel freiwillig. Eine erste Beratung kann von der Lehrperson veranlasst werden.
  • Das Angebot ist vertraulich. Die Schulsozialarbeiter/ innen unterstehen der Schweigepflicht.
  • Die Leistungen sind kostenlos

 

Wann können sich Eltern an die Schulsozialarbeit wenden?

  • Wenn sie sich Sorgen um die Entwicklung des Kindes machen oder sie eine Situation als beunruhigend betrachten.
  • Lieber früher als später!
  • Lieber einmal zu oft, als einmal zu wenig!

 

Download "Was ist Schulsozialarbeit..." in den folgenden Sprachen:

arabisch, albanisch, französisch, italienisch, portugiesisch, serbokroatisch, spanisch, türkisch

 

 

Bildungsdirektion